novopers Personal & Unternehmensberatung

AGB novopers für Beratung

1. Allgemein
novopers führt Coaching und Beratung gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden. Die von novopers abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schulde ich nicht ein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis. Meine Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten die unter-nehmerische Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen. Ich bin berechtigt, Hilfskräfte, sachverständige Dritte und andere Erfüllungsgehilfen zur Durchführung eines Beratungsvertrages heranzuziehen. Beratungsleistungen in Rechts- und Steuerfragen werden von uns auf Grund der geltenden Bestimmungen weder zugesagt noch erbracht. Diese Leistungen sind vom/von der Auftraggeber/Auftraggeberin selbst bereitzustellen. Ich erbringe meine Beratungsleistungen auf der Grundlage der mir von der Auftraggeberin/vom Auftraggeber oder seinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Diese werden von uns auf Plausibilität überprüft. Die Gewähr für ihre sachliche Richtigkeit und für ihre Vollständigkeit liegt bei der Auftraggeberin/beim Auftraggeber. Beratungsleistungen werden grundsätzlich in schriftlicher Form erbracht. Mündlich erteilte Auskünfte sind nicht verbindlich.

2. Angebote, Honorare

Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten. Alle Honorare verstehen sich in Euro, zzgl MwSt. Für Coaching- und Beratungsleistungen werden die in Baden Württemberg geltenden üblichen Stundensätze vereinbart, die in der Coaching- bzw. Beratungsvereinbarung festgelegten Honorare berechnet. Findet die Beratung außerhalb des Beraterbüros statt, werden zusätzlich Reise- und Übernachtungskosten in angemessenem Rahmen berechnet. Solange keine Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, gilt der/die Auftraggeber/Auftraggeberin als Schuldner des Beratungshonorars. Eigenanteile für geförderte Coaching- Pakete sind vor der ersten Stunde zu bezahlen. Mein Honorar ist, wenn nichts anderes vereinbart wurde, sofort nach Rechnungsstellung und ohne Abzug fällig. Die Zurückbehaltung unseres Honorars und die Aufrechnung sind nur zulässig, wenn die Ansprüche der Auftraggeberin/des Auftraggebers von mir anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

3. Absage eines Termins

Eine kostenfreie Absage der Coaching- bzw. Beratungs-Sitzung ist bis 24 Stunden vor dem Termin möglich, bei Montagsterminen bis Freitag 13.00 Uhr, danach wird das Honorar in voller Höhe fällig. Dies gilt auch für das kostenlose Erstgespräch! Mit der Vereinbarung eines Termins zum Erstgespräch akzeptieren Sie diese Regelung.

4. Copyright

Alle an den/die Auftraggeber/Auftraggeberin ausgehändigten Unterlagen sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen gehört allein dem novopers Personal & Unternehmensservice. Dem Klienten ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung der novopers ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.

5. Versicherungsschutz

Jeder/jede Auftraggeber/Auftraggeberin trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coaching Sitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Veranstalter von Teamcoachings, Seminaren, Workshops usw. ist immer der/die Auftraggeber/Auftraggeberin. Die Teilnehmer haben deshalb keinen Versicherungsschutz durch novopers.

6. Haftung

Die Informationen und Ratschläge in Coaching Sitzungen sowie in allen Dokumentationen sind durch den Coach sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Tätigkeit der novopers handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Klienten. Meine Haftung für die ordnungsgemäße Erbringung der Leistungen nach § 1 des Beratungsvertrages ist auf die Partnerschaft und auf den jeweiligen Leistungserbringer begrenzt. Ich sichere zu, dass ich gegen Schadensfälle im Zusammenhang mit meiner Tätigkeit in angemessenem Umfang versichert bin. Ein etwaiger Schadensersatz ist daher in der Höhe auf die Versicherungsleistung beschränkt. Im Falle einer mangelbehafteten Leistung ist novopers zur Nachbesserung berechtigt. Bei zweimaligem Fehlschlagen der Nachbesserung stehen der Auftraggeberin / dem Auftraggeber die gesetzlichen Rechte zu.

7.Vertraulichkeit

novopers verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des/der Auftraggebers/Auftraggeberin auch nach der Beendigung des Vertrages unbegrenzt Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Darüber hinaus verpflichtet sich Claudia Engelberts, die zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

8. Mitwirkungspflicht des/der Auftraggebers/Auftraggeberin

Das Coaching erfolgt auf der Grundlage der zwischen den Parteien geführten vorbereitenden Gespräche. Es beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Der Coach möchte in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass Coaching ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und bestimmte Erfolge nicht garantiert werden können. Der Coach steht dem/der Auftraggeber/Auftraggeberin als Prozessbegleiter und Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite - die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom/von der Auftraggeber/Auftraggeberin geleistet. Der/die Auftraggeber/Auftraggeberin sollte daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation auseinanderzusetzen.

9.Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem/der Auftraggeber/Auftraggeberin einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier durch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Radolfzell. Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Radolfzell. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Radolfzell, 01.04.2013

novopers
Personal & Unternehmensberatung

Fritz Reichle Ring 4
78315 Radolfzell

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.novopers.com

 


 

AGB der Novopers Personalvermittlung

1. Allgemeines
Diese Bedingungen gelten zwischen der Novopers und dem AUFTRAGGEBER unter Ausschluss entgegenstehender anderer Geschäftsbedingungen.

2. Leistungen
(1) Die Leistung der Novopers besteht in der Rekrutierung und Vermittlung von Bewerbern mit der vereinbarten Qualifikation. Dazu gehören folgende Tätigkeiten: - Erarbeiten von Stellenbeschreibungen nach den Vorgaben des Auftraggebers - Bewerbersuche im eigenen Bewerberpool - Sichtung und Auswertung der eingegangenen Bewerbungen - Nachfordern von fehlenden Unterlagen - Bearbeitung der Bewerberkorrespondenz - Gespräche mit ausgewählten Bewerbern - Erstellen von Bewerberprofilen und Terminvereinbarung zur Vorstellung der Bewerber im Unternehmen des Auftraggebers (2) Die Novopers verpflichtet sich, jeden Auftrag gewissenhaft und sorgfältig zu erfüllen. (3) Die Parteien können vereinbaren, dass die Novopers Stellenanzeigen in Zeitungen und einschlägigen Fachzeitschriften schaltet. Die Novopers entwirft in diesem Falle die Anzeigentexte und legt sie dem Auftraggeber zusammen mit einem Kostenvoranschlag für die Anzeigenschaltung zur Freigabe vor. Für entsprechende Druckvorlagen hat der Auftraggeber auf eigene Kosten zu sorgen.

3. Pflichten des Auftraggebers
(1) Er hat alle im Rekrutierungsprozess erforderlichen Unterlagen und Daten wie Stellenbeschreibungen und Anforderungsprofile zur Verfügung zu stellen. (2) Hat sich ein von Novopers benannter Bewerber bereits unabhängig von den Dienstleistungen der Novopers beim Auftraggeber beworben, ist der Auftraggeber verpflichtet, die novopers unverzüglich hiervon zu unterrichten. In diesem Fall erbringt die Novopers hinsichtlich dieses Bewerbers keine Leistungen mehr. Der Auftraggeber kann die Novopers jedoch anweisen, auch bezüglich dieses Bewerbers weiter tätig zu werden. Kommt es in einem derartigen Fall zum Vertragsabschluss zwischen Auftraggeber und Bewerber, hat der Auftraggeber auch das Vermittlungshonorar zu entrichten.

4. Datenschutz und Vertraulichkeit
(1) Die Novopers sichert eine vertrauliche Behandlung aller im Rahmen des Auftrages erhaltenen Informationen zu. (2) Die Novopers ist berechtigt, sämtliche vom Auftraggeber für die Personalvermittlung erhaltenen Daten zu speichern, zu verarbeiten und vollständig an in Betracht kommende Bewerber zu übermitteln. In diesem Zusammenhang ist die Novopers insbesondere zur Weitergabe des Namens des Auftraggebers, der genauen Beschreibung der zu besetzenden Stelle und der Höhe der zugesagten Vergütung berechtigt. Hat sich ein Vermittlungsauftrag erledigt, verpflichtet sich die Novopers zur zeitnahen Löschung der in diesem Zusammenhang erhobenen Daten. (3) Bewerberexposés, die der Auftraggeber von Novopers erhält, bleiben Eigentum der Novopers. Jedes Exposé ist streng vertraulich zu behandeln, es ist bei Nichteinstellung des Bewerbers unverzüglich zurückzugeben oder den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes entsprechend zu vernichten. Eine Weitergabe an Dritte oder das Erstellen von Kopien ist nicht gestattet. (4) Die Vertragsparteien sind verpflichtet, Informationen und Unterlagen, die sie im Rahmen des Vermittlungsauftrags erhalten haben, vertraulich zu behandeln und nicht an unberechtigte Dritte weiter zu geben. Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung dieses Vertrages fort. (5) Der Auftraggeber hat von Novopers erhaltene Unterlagen auf Verlangen jederzeit wieder herauszugeben. Dies gilt nicht für Unterlagen von Bewerbern, mit denen der Auftraggeber einen Vertrag abgeschlossen hat.
5. Vertragsabschluss mit Bewerbern
Kommt es zu einem Vertragsabschluss zwischen Auftraggeber und vermitteltem Bewerber, so ist der Auftraggeber verpflichtet, die Novopers unverzüglich darüber zu unterrichten, eine Kopie des geschlossenen Vertrages zu übersenden und Auskunft über die vereinbarte Monatsvergütung, sämtliche sonstigen Vergütungsbestandteile und geldwerten Vorteile sowie über die vereinbarte Vertragslaufzeit zu erteilen.

6. Honorar
(1) Das Vermittlungshonorar beträgt 20 % des zukünftigen Bruttojahresgehaltes. (2) Bei Sonderqualifikationen kann eine erhöhte Pauschale erhoben werden. Dies wird gesondert kommuniziert und schriftlich festgehalten. (3) Bei der Ermittlung des zugrunde liegenden Jahresgehaltes werden folgende Punkte hinzugerechnet: Weihnachtgratifikation, Urlaubsgeld, geldwerte Vorteile sowie sämtliche sonstigen variablen Gehaltsbestandteile. (4) Der Honoraranspruch entsteht, wenn ein Arbeitsverhältnis, eine Vereinbarung über eine freie Mitarbeiterschaft oder eine vergleichbare Tätigkeit zwischen dem AG oder einem mit ihm verbundenen Unternehmen und dem von Novopers vorgeschlagenen Bewerber abgeschlossen wurde. (5) Sollte ein durch die Novopers benannter Bewerber für eine andere Position, als die, für die er ursprünglich vorgesehen wurde, eingestellt werden, so wird das vereinbarte Honorar ebenfalls in vollem Umfang fällig. (6) Sonderleistungen wie anfallende Kosten für Stellenanzeigen in Printmedien, Eignungstests oder sonstige Nebenkosten sind durch den Auftraggeber zu erstatten, wenn dies zwischen den Parteien gesondert vereinbart wurde. (7) Auslagen für Vorstellungsgespräche und dafür entstehende erforderliche Reise- oder Unterbringungskosten sind durch den Auftraggeber direkt an die Bewerber zu erstatten. (8) Alle Honoraransprüche sind sofort ohne Abzug fällig und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Sonderabsprachen sind möglich, müssen jedoch schriftlich festgehalten werden. (9) Das Mindesthonorar beträgt --2.500,00 €

7. Kündigung
Der Vermittlungsvertrag kann von beiden Seiten mit einer Frist von 2 Wochen zum Ende einer Kalenderwoche gekündigt werden. Kommt innerhalb von 12 Monaten nach der Kündigung des Vermittlungsvertrages ein Vertrag zwischen dem Auftraggeber und einem von Novopers vorgeschlagenen Bewerber zustande, entsteht der Honoraranspruch nach § 6 dennoch.

8. Haftung
Die Novopers ist zur Suche und zum Nachweis geeigneter Bewerber verpflichtet. Es besteht hingegen keine Verpflichtung zur Überprüfung der Richtigkeit der von Bewerbern gemachten Angaben.Hierfür und für die Einstellungsentscheidung selbst ist allein der Auftraggeber verantwortlich. Deshalb haftet die Novopers weder für fehlende Qualifikationen des Bewerbers noch für Schäden, die der vermittelte Bewerber in Ausübung oder anlässlich seiner Tätigkeit verursacht.

9. Schlussbestimmungen
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, gegenüber der Novopers aufzurechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt. Sollte eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieser Allgemeinen Vertragsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder Teilbestimmung tritt eine solche, die dem wirtschaftlichen Zweck dieser Vereinbarung am Nächsten kommt. Gerichtsstand ist Radolfzell.

Version 04.20012

novopers
Personal & Unternehmensberatung

Fritz Reichle Ring 4
78315 Radolfzell

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.novopers.com